Nahe Hunsrück 2

Reservisten bei der Ausbildung

Reservisten bei der Ausbildung

18 Personen bestanden die Prüfung zum Schießleiter.

Am 28.10.2017 wurden Sportschützen zur Aufsichtsperson beim Schießen im Sinne des  §11 AWaffV ausgebildet.

Ebenfalls nutzten mehrere Schießleiter diesen Lehrgang zur Auffrischung ihrer Kenntnisse wie in der Schießsportordnung vorgegeben. Der Lehrgang wurde von der RAG - SSp Nahe Hunsrück 2 in Bad Kreuznach ausgerichtet. Michael Böres stellte Räumlichkeiten der FEBS Bildungsgesellschaft zur Verfügung. Die Schulung wurde vom Landesschießsport Verantwortlichen Harry Finkenauer  mit Unterstützung des RAG Vorsitzenden Fabrice Sohier durchgeführt. Die Pflichten und Aufgaben des Schießleiters, insbesondere der sichere Umgang mit Waffen und Munition, wurden sehr anschaulich dargestellt. Die in Bildern dokumentierten Beispiele aus der Praxis sowie eigene Erlebnisse von Schusswaffenverletzungen sensibilisierten alle Teilnehmer für den Einsatz als Schießleiter im praktischen Schießbetrieb. Weiterhin wurde zum Waffenrecht, der Sachkunde für Sportschützen, zur Ausrichtung von Wettkämpfen und Meisterschaften, den Sicherheitsbestimmungen auf BW-Schießanlagen referiert und Prüfungsfragen beantwortet. Abkürzungen wie BWaffGBWaffRÄndG, WaffRNeuRegG, AWaffV, WaffVwV  und andere aus dem Waffenrecht sind den Teilnehmern nun bekannt. Auch die Vermittlung von Wissen zur Schießsportordnung, Disziplinen und zugelassene Waffen, Alterserfordernis zum Schießen im VdRBw sowie das Vorhandensein einer Ersten Hilfe Ausrüstung waren auf der Tagesordnung.

 

 

Foto Fabrice Sohier
Text HF / MB

 

 

 

Im Vordergrund ein Teil Pc-Anlage AUTA auf der Standortschießanlage Algenrodt. Foto: Axel Wienand

Am Samstag dem 21.01.2012 trafen sich ca. 45 Reservisten in der Artillerieschule in Idar Oberstein zu einer der Weiterbildung für Leitende beim Schießen und zu einer Einweisung an der Auta Schießanlage .